Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Der Stammtisch unterwegs - Besuch im neuen Hamburger Oldtimer-Museum

Mit dem Oldtimer ins Automuseum
1997 ging in Hamburg eine Ära zu Ende. Das Automuseum Hillers schloss seine Pforten und hinterließ eine schmerzliche Lücke. Wer jetzt Oldtimer sehen wollte, musste weite Wege in Kauf nehmen. Erst elf Jahre später, im April 2008, sollte sich das ändern. Das neue Hamburger Automuseum »Prototyp« öffnete seine Pforten. Der BMW-Stammtisch Hamburg nutzte diese Gelegenheit um am 18. Mai 2008 dem neuen Museum einen Besuch abzustatten, natürlich stilvoll mit klassischen Fahrzeugen.
Der Besuch des Museums sollte mit einer Ausfahrt durch das Umland verbunden werden. Die Mitglieder des BMW 3er Clubs hatten die gleiche Idee und so legten wir unsere Ausfahrten zusammen. Überraschend schloss sich uns noch eine Gruppe 6er-Fahrer an. Treffpunkt war ein Parkplatz in Hamburg St. Pauli. Dort wurde es bald eng, insgesamt 21 Fahrzeuge drängelten sich zusammen. Die Bandbreite der Fahrzeuge reichte von einem 1800 »Neue Klasse« Viertürer, vielen 02-Limousinen (mit Touring, Targa und zwei Cabrios), über Dreier (E21 Limousine und Targa, E30 Targa und Cabrio) bis hin zu einem halben Dutzend 6er. Insgesamt ein schöner Querschnitt des bayerischen Fahrzeugbaus.

Jeder Teilnehmer erhielt ein Roadbook für die Ausfahrt und schon ging es los. Eine beeindruckende Fahrzeugschlange klassischer BMWs zog sich durch die Hamburger Innenstadt. Wegen des dichten Verkehrs und zahlreicher Ampelstopps konnten wir leider nicht zusammen bleiben und verloren uns bald aus den Augen. Erst bei unserem ersten Halt beim historischen Schuppen 50 im Freihafen fanden die Fahrzeuge wieder zusammen. Nach einer kurzen Stärkung ging es auch schon wieder los. Die Fahrt führte in das Obstanbaugebiet »Altes Land«, malerisch hinter Deichen gelegen. Diesmal konnten die Fahrzeuge zusammen bleiben. Die Ausfahrt musste etwas gekürzt werden, wir waren etwas in Zeitverzug gekommen. Schließlich fuhren wir beim Prototyp-Museum vor, dort war eine Führung für uns vorbereitet.

Während das alte Hamburger Automuseum eine ziemlich beliebige Mischung aller Marken und Baujahre zeigte, gibt es beim neuen Museum »Prototyp« eine klare Linie. Gezeigt werden Einzelstücke, Sonderanfertigungen und Rennwagen der Marken VW, Audi und Porsche. Unter dem Motto: »PROTOTYP - Personen.Kraft.Wagen« werden die Besucher mit multimedialer Technik über die Ausstellungsstücke informiert. Mit einem Simulator kann man eine Rennstrecke „erfahren“ und sich in einer Geräusch-Kabine das Dröhnen der Motoren um die Ohren wehen lassen. Zahlreiche historische Dokumente, Modelle und Pokale können in Vitrinen besichtigt werden. Insgesamt 40 Fahrzeuge stehen in der Sammlung, zum Teil unrestauriert und mit deutlichen Gebrauchsspuren. Eine kleine aber feine Ausstellung.

Martin Schröder führte uns durch das Museum und reicherte seine Ausführungen über die verschiedenen Exponate mit einigen Anekdoten an. Obwohl er ein Mikrofon benutzte, war er leider kaum zu verstehen. Die Tonanlage hatte noch einige Kinderkrankheiten. So ist das nun einmal bei Prototypen, nicht alles kann funktionieren. Die Anlage soll bei nächster Gelegenheit verbessert werden. Trotz der kleinen technischen Panne war es eine sehr interessante Führung, auch wenn es überhaupt nichts von unserer Lieblingsmarke BMW zu sehen gab.

Aber das kann man vielleicht auch noch verbessern.


Text & Fotos: Thomas Reinhold / BMW-Stammtisch Hamburg
Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Blick zurück: Eine beeindruckende Fahrzeugschlange zog sich durch die Hamburger Innenstadt

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Kurze Rast: Fotopause im Hamburger Freihafen vor dem historischen Schuppen 50

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Kleiner Ampelstau nahe Moorburg: Auf dem Weg in das »Alte Land«

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Angekommen: Auf dem Parkplatz des Prototyp-Museums

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Nur für Kurzstrecken: Nachbau eines kettengesteuerten Designstuhls
nach einem Entwurf aus den zwanziger Jahren

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Motorenkunde: Martin Schröder garnierte die Führung mit allerhand interessanten technischen Details

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Rostrot: Petermax Müller Sport Spider von 1953

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Offener Rennwagen: Der Sport Spider ist ein Fundstück aus der Lüneburger Heide

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Rarität: VW Typ 166 Schwimmwagen von 1942

Mit dem Oldtimer ins Automuseum

Porsche-Parkplatz: Alles in allem eine sehr interessante Führung,
auch wenn es nichts von BMW zu sehen gab

Thomas Reinhold 27.04.2009

neue Fahrzeuge

BMW 2002 tii

Register-Nr: 278

Erstzulassung: 72

BMW ansehen

BMW 1600 TI

Register-Nr: 277

Erstzulassung: 68

BMW ansehen

BMW 2002

Register-Nr: 276

Erstzulassung: 72

BMW ansehen
strichzwo.de ©2019