Nullzwo-Preise 2016

Weiter aufwärts

Bild: Weiter aufwärts

Von den rund 2000 Fotos in diesem Sonderheft gefällt uns das Titelbild am besten.

Bild: Weiter aufwärts

Auf der Rückseite fährt der gleiche Wagen Reklame für eine Oldtimer-Versicherung.

Bild: Weiter aufwärts

Die Seite, die uns am Meisten interessiert. An den Bildern liegt es sicher nicht. Aber dafür tut sich bei den Preisen umso mehr.

Das neue Sonderheft der Oldtimer-Markt mit den aktuellen Preisen für 2016 liegt vor und diesmal gibt es ein Titelbild ganz nach unserem Geschmack. Ein 1600 Cabrio prescht silbern glänzend über eine Landstraße in eine aufregende Zukunft. Wie seit einigen Jahren guter Brauch, fährt das Titelmodell auf der Rückseite Reklame für eine Oldtimer-Versicherung. Wieder gibt es rund 2000 Fotos, von denen die meisten allerdings sattsam bekannt sind. Aber wir kaufen das Heft ja, um uns über die aktuellen Preise zu informieren. Dazu gibt es schon auf dem Titel eine treffende Einschätzung: „Trend-Analyse: Es geht immer noch aufwärts“.
Die Redaktion geht auch im Editorial auf die teils aberwitzige Preisentwicklung ein: „Allein mit niedrigen Zinsen und der Jagd nach Sachwerten lässt sich das nicht erklären.“ Unter der Überschrift „Wertewandel“ gibt es ein achtseitiges Interview mit Marius Brune von Classic Data, verantwortlich für die Marktbeobachtung. Hier erfährt man, wie die Wertungen zustande kommen und wie sich künftige Klassiker vielleicht entwickeln könnten. Man erfährt aber auch, dass gerade hochpreisige Spekulationsobjekte bei Auktionen ihren Schätzpreis nicht erreicht haben oder unverkauft blieben. Alles hochinteressant, aber am Meisten dürfte uns die Seite 76 mit den Nullzwo-Preisen interessieren.

Blättern wir also vor und stöbern ein wenig in der Liste: Für Spitzenexemplare muss man noch tiefer in die Tasche greifen, als letztes Jahr. Der 2002 Turbo liegt jetzt über 80.000 Euro und könnte bei der nächsten Runde in den sechsstelligen Bereich vordringen. Für 2002 ti & tii sind gut fünfzig große Scheine fällig. Ebenso für die Cabrios. Mit „nur“ 30.000,- Euro ist der Targa hingegen fast schon ein Schnäppchen. Am unteren Ende der Preistabelle tut sich ebenfalls einiges. Bis auf den 1502 sind jetzt alle Teileträger im vierstelligen Bereich. Für die aufgerufenen Summen konnte man vor einigen Jahren noch halbwegs fahrbereite Fahrzeuge ergattern.

Eine interessante Entwicklung gibt es beim wohl „schrägsten“ Vertreter unserer Lieblingsbaureihe, dem Touring: Im Gegensatz zur Limousine fiel das Facelifting von 1973 nicht so drastisch aus. Die Zwei Versionen der insgesamt nur vier Jahre gebauten Kombi unterscheiden sich nur durch Kühlergrill und Typenschild. Über die Jahre entwickelten sich beide Versionen in der Preisentwicklung annähernd gleich. Für den 1800/1802 und den 2000/2002 touring gilt das auch immer noch. Für Spitzenexemplare des 2002 tii touring wird allerdings seit zwei Jahren ein ziemlich heftiger Preisaufschlag von mittlerweile fast 16.00 Euro gefordert. Der 2000 tii touring ist dreißig Prozent billiger und im Vergleich dazu eine echte Sparbüchse. Bis auf zwei Ausnahmen konnten alle Nullzwo-Varianten über alle Zustände hinweg teils kräftig zulegen. Für einen Turbo im Zustand fünf gibt es seit einigen Jahren keine Notierungen mehr. Und für einen schrottreifen 1802 konnte sich diesmal anscheinend niemand erwärmen.

Es geht also immer noch aufwärts mit den Preisen, allerdings nicht so dramatisch, wie bei der letzten Runde. Auf die Frage, wieviel heiße Luft in den ganzen Notierungen steckt, gibt es aber immer noch keine Antwort. Wie wird es also weitergehen mit der Preisentwicklung? Auch dazu hat das Markt-Team eine Theorie: „Wenn Händler von Händlern kaufen, weil jeder auf die nächste spektakuläre Wertsteigerung wettet, muss die Blase irgendwann platzen.“ Nun denn. Behalten wir also, was wir haben, kaufen nicht bei Händlern und warten ab, was uns das nächste Sonderheft bringt.

Thomas Reinhold
Bild: Weiter aufwärts

Preisvergleich mit dem letzten Jahr: Fast alles im grünen Bereich. Für einen Turbo-Teileträger gibt es seit einigen Jahren keine Notierungen mehr. Und für einen schrottreifen 1802 konnte sich diesmal wohl niemand erwärmen.

Bild: Weiter aufwärts

Rückblick: Preis-Entwicklung der 02-Baureihe von 1989 - 2016 bezogen auf einen guten Zustand (Note 2).

BMW Oldtimerpreise, Preise BMW 02, BMW 02-Preise, BMW 02 Preise, Preise BMW 2002, 02 Preise, Nullzwo Preise, BMW-Oldtimer, BMW Nullzwo, 02, BMW 02, BMW Nullzwei, Nullzwei, Nullzwo, 2002, 1502-2002, 1502 – 2002, 2002 Turbo, strichzwo, Thomas Reinhold

Thomas Reinhold 26.07.2016

neue Fahrzeuge

BMW 2002

Register-Nr: 286

Erstzulassung: 72

BMW ansehen

BMW 2002 Turbo

Register-Nr: 285

Erstzulassung: 74

BMW ansehen

BMW 2002 tii

Register-Nr: 284

Erstzulassung: 74

BMW ansehen
strichzwo.de ©2022