Archiv 2012

Sensation: Neuer Cabrio-Umbausatz für Nullzwo !!!

Unkomplizierter Umbau / Erste Kunden begeistert

Auch die ersten lauen Frühlingstage können nicht darüber hinweg täuschen, dass das Wetter irgendwann wieder schlechter wird. Trotz Klimawandel und Erderwärmung fällt vielleicht auch die nächste Saison ins Wasser. Der letzte Sommer war nicht gerade sommerlich. Der vorletzte übrigens auch nicht. Cabriofahrer und Wanderer leiden besonders unter den Unbilden unbeständigen Wetters. Wie oft kommt es vor, dass man unterwegs ist und plötzlich die Luftfeuchtigkeit dermaßen ansteigt, dass sie zu Tropfen kondensiert.
Auch die ersten lauen Frühlingstage können nicht darüber hinweg täuschen, dass das Wetter irgendwann wieder schlechter wird. Trotz Klimawandel und Erderwärmung fällt vielleicht auch die nächste Saison ins Wasser. Der letzte Sommer war nicht gerade sommerlich. Der vorletzte übrigens auch nicht. Cabriofahrer und Wanderer leiden besonders unter den Unbilden unbeständigen Wetters. Wie oft kommt es vor, dass man unterwegs ist und plötzlich die Luftfeuchtigkeit dermaßen ansteigt, dass sie zu Tropfen kondensiert.

Während der Spaziergänger sich einfach die Kapuze seiner Allwetterjacke überzieht, hat es der Eigner eines Nullzwo-Cabrios nicht ganz so einfach. Bis er endlich sein Zelt aufgebaut hat, sind die Sitze durchgeweicht und der Fußraum steht knöcheltief unter Wasser. Was also tun? Nur noch geschlossen fahren? Das Cabrio vergessen und endlich ein vernünftiges Auto kaufen? Die Firma »H. E. Lücht GmbH & Co. KG« bietet nun eine höchst innovative Lösung für diese Probleme an. Durch einen relativ unkomplizierten Umbau kann jedes Nullzwo-Cabrio mit einem wetterfesten Dach ausgestattet werden.

Dabei half ein außerordentlicher Glücksfall, den Firmensprecher Ferdinand Flunker erläutert: „Damals wurden haufenweise Limousinen enthauptet, um sie zu Cabrios umzubauen. Jahrelang gingen wir davon aus, dass die abgeschnittenen Dächer verschrottet wurden. Tatsächlich wurden sie jedoch eingelagert und wir konnten nun diesen automobilen Schatz heben. Jetzt beschreiten wir den umgekehrten Weg und führen die Dächer wieder ihrer ursprünglichen Verwendung zu.“ Noch gibt es reichlich Auswahl. Auf Wunsch ist sogar eine „Zweifarblackierung“ möglich, auch ein Schiebedach kann montiert werden.


Manfred Offen ist Besitzer eines BMW 1600 Cabrio und als einer der ersten Kunden voll des Lobes: „Ich hätte mir bald ein neues Verdeck zulegen müssen, mich dann aber für diese Variante entschieden. Endlich habe ich ein vernünftiges Dach über dem Kopf! Das Dach ist absolut Regendicht, es gibt kaum noch Windgeräusche aber dafür viel mehr Kofferraum.“ Aber der größte Vorteil: Da der Umbau ausschließlich mit Originalteilen erfolgt, ist sogar eine Wertsteigerung zu erwarten. Dank dieser bahnbrechenden Innovation steht dem geschlossen fahren nun nichts mehr im Wege. Die nächste Saison kann kommen. Der nächste Regen auch.



1. April 2012

Wie man sieht, sieht man keinen Unterschied. Der Umbau ist von der regulären Limousine kaum zu unterscheiden.

1. April 2012

Verräterisches Detail: Die verlängerte Zierleiste verdeckt die Schweißnaht an der C-Säule (Fotos: Reinhold)

Aprilscherz, April-Scherz, BMW-Aprilscherz, BMW-Oldtimer, BMW Nullzwei, BMW Nullzwo, 02, BMW 02, 2002, Reinhold, Thomas Reinhold

Thomas Reinhold 07.08.2015

Machen wir das Beste daraus …

April 2012

Nun geht es wieder los, auch wenn das Wetter in den letzten Tagen nicht so richtig mitgespielt hat. Die neue Saison hat begonnen. Vielleicht die letzte. Der alte Maya-Kalender endet nämlich am 21. Dezember 2012. Und Weltuntergangs-Theoretiker sind der festen Ansicht, dass dann endgültig Schluss sein soll. Aus! Vorbei! Vorhang zu! Der Weltuntergang wurde ja schon oft vorausgesagt, irgendwann muss es ja mal klappen. Warum nicht jetzt. Und die Vermutung, dass der Kalender nach seinem Ende einfach wieder von vorne anfängt ist auch ziemlich abwegig.
Nun geht es wieder los, auch wenn das Wetter in den letzten Tagen nicht so richtig mitgespielt hat. Die neue Saison hat begonnen. Vielleicht die letzte. Der alte Maya-Kalender endet nämlich am 21. Dezember 2012. Und Weltuntergangs-Theoretiker sind der festen Ansicht, dass dann endgültig Schluss sein soll. Aus! Vorbei! Vorhang zu! Der Weltuntergang wurde ja schon oft vorausgesagt, irgendwann muss es ja mal klappen. Warum nicht jetzt. Und die Vermutung, dass der Kalender nach seinem Ende einfach wieder von vorne anfängt ist auch ziemlich abwegig.

Ob am 21. Dezember wirklich Schluss ist, wissen wir spätestens am nächsten Morgen. Der Regisseur Roland Emmerich hat den drohenden Weltuntergang bereits bildgewaltig in Szene gesetzt. „Apokalypse whow“ kann man dazu nur sagen. Sinnigerweise heißt der Streifen »2012«, auch wenn er schon vor zwei Jahren in die Kinos kam. Neben der Welt und dem Weißen Haus werden auch noch haufenweise Autos zerstört, aber wenigstens keine Nullzwo. Optimisten legen vielleicht die DVD unter den Tannenbaum, um sich den Film am Heiligabend reinzuziehen. Pessimisten können sich damit trösten, dass sie dieses Jahr wenigstens keinen Stress mit den Weihnachtsgeschenken haben.

Aber bis zum 21. Dezember ist noch lange Zeit. Erst einmal startet die Saison. Und welches Auto sollte besser für die letzte Tour geeignet sein, als unser Lieblingsfahrzeug. Treffen wir also unsere Vorbereitungen. Nicht für die vielleicht drohende Apokalypse, sondern für die konkrete Freude am Fahren. Machen wir einmal mehr die Motorhaube auf und werfen einen prüfenden Blick auf die Technik. Und wenn wir die Haube zumachen, kann es auch schon losgehen.

Starten wir also die Saison, starten wir sie vielleicht zum letzten Mal. Machen wir das Beste daraus und genießen jeden Augenblick mit unserem Schätzchen. Nutzen wir die Saison, als wenn es die letzte wäre.


April 2012

Haube auf: Ein prüfender Blick auf die Technik kann nicht schaden.

April 2012

Haube zu: So sehen wir die Straßen am liebsten. (Fotos: Reinhold)

Thomas Reinhold 11.04.2012

Winter … was sonst !

Februar 2012

Lange sah es so aus, als ob auf einen kalten Sommer ein warmer Winter folgen würde. Frühlingshafte Temperaturen sorgten für Wetterkapriolen, die Natur spielte verrückt. Dabei war doch nach zwei strengen Wintern in Erwartung der kalten Jahreszeit alles vorbereitet. Der Einzelhandel hatte sich wohlweislich mit Schneeschiebern und Streusalz eingedeckt, für die Kinder gab es haufenweise Schlitten. Das Zeug stand wochenlang im Weg herum und staubte langsam ein.
Lange sah es so aus, als ob auf einen kalten Sommer ein warmer Winter folgen würde. Frühlingshafte Temperaturen sorgten für Wetterkapriolen, die Natur spielte verrückt. Dabei war doch nach zwei strengen Wintern in Erwartung der kalten Jahreszeit alles vorbereitet. Der Einzelhandel hatte sich wohlweislich mit Schneeschiebern und Streusalz eingedeckt, für die Kinder gab es haufenweise Schlitten. Das Zeug stand wochenlang im Weg herum und staubte langsam ein.

Aber wer damit rechnete, dass der Winter diesmal dem Wetter zum Opfer fallen würde, hatte sich zu früh gefreut. Ende Januar, einen knappen Monat nach dem kalendarischen Winteranfang, fing der Winter an. Deutschland wurde eiskalt erwischt, klirrende Kälte legte sich ohne Vorwarnung über das froststarre Land. Mit zweistelligen Minusgraden hat sich der Winter erst einmal häuslich eingerichtet. Der alte Meister kann es also doch noch. Bis zur nächsten Erderwärmung wird es wohl noch etwas dauern.

Die weiteren Aussichten? So wie es im Moment aussieht, haben wir bis auf weiteres wieder einmal Winter. Richtigen Winter, mit Eis und Schnee und allem was sonst noch dazu gehört. Warum auch nicht. Stehen wir also die unvermeidlichen kalten Tage durch und wärmen uns an dem Gedanken, schon in wenigen Wochen die ersten Runden mit unseren Lieblingsautos zu drehen.
Februar 2012

Wintersport mit unseren Lieblingen …

Februar 2012

… wer traut sich das heute eigentlich noch? (Fotos: Reinhold)

Thomas Reinhold 13.02.2012

Januar 2012



Januar 2012

Thomas Reinhold 16.01.2012

neue Fahrzeuge

BMW 2002 Automatic

Register-Nr: 281

Erstzulassung: 74

BMW ansehen

BMW 2002 tii

Register-Nr: 280

Erstzulassung: 75

BMW ansehen

BMW 2002

Register-Nr: 279

Erstzulassung: 70

BMW ansehen
strichzwo.de ©2020